Gemeinsam unterwegs
Genuss im Alltag
Zuhause im Zentrum von Muri

Ansprechpartner

Dies ist ein Typoblindtext.
An ihm kann man sehen.

Referenzen

Dies ist ein Typoblindtext.
An ihm kann man sehen.

Ihr Mehrwert

Dies ist ein Typoblindtext.
An ihm kann man sehen.

Kontakt

Dies ist ein Typoblindtext.
An ihm kann man sehen.

Taxordnung

Grundsätzliches und Festlegung der Taxen:

  • Alle Taxen sind Einheitspreise, die sich nach den Betriebskosten des Heims richten.
  • Gemäss Pflegegesetz des Kantons Aargau sind vollkostendeckende Tarife festzulegen. In den Taxen ist auch ein Investitionsanteil einberechnet.
  • Die Taxordnung berücksichtigt die Grundlagen der Leistungsvereinbarung vom Dezember 2010 mit der Gemeinde Muri.
  • Der Stiftungsrat passt diese Taxen nach Bedarf an. Er hält sich dabei an die Vorgaben des Vertrages mit santésuisse und dem Departement Gesundheit und Soziales.
  • Die Kosten setzen sich zusammen aus der Pensionstaxe, den Pflege- und Betreuungs-taxen sowie den zusätzlichen, individuellen Kosten.
  • Die krankenkassenpflichtigen Leistungen für die Pflege- und Behandlungsmassnahmen werden mit dem Erfassungssystem (BewohnerInnen-Einstufungs- und Abrechnungssystem) „BESA“ ermittelt.
  • Die Einteilung in die Pflegestufen erfolgt erstmals bei Eintritt, anschliessend halb-jährlich. Alle Einteilungen erfolgen nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und dessen Einverständnis.
  • Die Einteilung in die Pflegestufe gilt für die Verrechnung der Pflege- und der Betreuungstaxen.
  • Bei einer bleibenden, signifikanten Statusveränderung erfolgt eine neue Einstufung.
  • Bei einer Rückkehr aus dem Spital wird ab dem ersten Tag der wieder im Heim laufenden Pflege- und Betreuung die veränderte Pflegestufe verrechnet.
  • Vorübergehende zusätzliche Leistungen (z.B. bei Grippe, vorübergehenden Verschlechterung des Allgemeinzustandes bis zu 14 Tagen und ähnlichen Situationen, die keine signifikante Statusveränderung herbeiführen) haben keinen Einfluss auf die Pflegeeinstufung.
  • Aufwendungen, die nicht in den Pensions- resp. Pflege- oder Betreuungstaxen enthalten sind, werden separat, pauschal oder nach Stundenansatz verrechnet. Die gängigsten Zusatzkosten sind in der Taxordnung aufgeführt.
  • Alle Kosten werden einzeln auf der Monatsrechnung ausgewiesen.